Skip to main content

Wie baue ich am besten eine Garten Lounge auf?

Diese Frage stellt sich im Grunde genommen nur dann, wenn man eine Garten Lounge kauft, die aus mehreren einzelnen Komponenten besteht. Nur dann hat man die Wahl, wie man die Gartenmöbel aufstellt. Einerseits könnte man alle Sitzgelegenheiten einzeln aufstellen oder man schiebt diese so aneinander, dass eine große Liege- oder Sitzfläche entsteht. Garten Lounges mit einzelnen Sesseln und Sofas bieten eine sehr große Flexibilität, denn mit viel  Geschick lassen sich diese auch über ein Eck bauen. Auf diese Weise könnte ein Eck der Terrasse als Lounge genutzt werden, während sich auf der anderen Seite das Spieleck für die Kinder befindet.

 

Die natürlichen Begebenheiten des Gartens spielen ebenfalls eine große Rolle. Daher sollte man sich zuerst überlegen, zu welcher Tageszeit die Gartenmöbel genutzt werden und wie die Sonne steht. Abhängig davon, ob man lieber in der Sonne oder im Schatten sitzt, sollten die Sessel und das Sofa platziert werden. Falls Bäume im Garten vorhanden sind, lassen sich ein paar Sessel in den Schatten stellen, während der Rest in der Sonne steht.

 

Besitzer von einem kleineren Balkon spielen nach dem Kauf von Loungemöbeln oft Tetris. Sie probieren diverse Situationen aus, wie die Möbel am sinnvollsten gestellt werden können. Auch hier hängt es maßgeblich von den Möbeln selbst ab: Eckteile lassen sich problemlos mit einzelnen Mittelteilen vereinen. Alternativ können einzelne Sessel nebeneinander gestellt werden und der Tisch steht je nach Geschmack vorne oder an der Seite. Eventuell könnte noch der Wind beachtet werden. Sollte sich eine Wand auf der Wetterseite befinden, dann freuen sich die Möbel im wahrsten Sinne darüber, hinter dieser Wand stehen zu dürfen. In diesem Fall erhöht sich die Lebensdauer der Möbel, da sie weder Regen, noch Schnee oder allzu viel Sonne erhalten.09

[Total: 0    Average: 0/5]

Ähnliche Beiträge