Skip to main content

Muss eine Garten Lounge unter dem Dach stehen?

Keine Garten Lounge muss zwangsläufig unter dem Dach stehen. Zwar ist es so, dass nicht jedes Material, aus dem eine Garten Lounge gefertigt wird, zu einhundert Prozent witterungsbeständig ist. Doch nur aus diesem Grund muss deshalb die Lounge nicht unter dem Dach stehen.

Sollte die Sitzgruppe aus Polyrattan gefertigt worden sein, so kann sie das gesamte Jahr über im Freien stehen. Rattan darf immer dann draußen stehen, wenn das Wetter schön ist. Das bedeutet nun aber nicht, dass diese Möbel sofort unter ein Dach müssen, wenn die Wolken mal einen Schauer von sich lassen.

Lediglich bei einem wochenlangen, durchgehenden Regen könnte man die Möbel unter das Dach stellen. Gleiches gilt auch für den Winter, denn dann wäre die Feuchtigkeit auf Dauer doch zu viel.

 

Holzmöbel vertragen ebenfalls Regen und Sonne, da sie vor der Auslieferung mit einem witterungsbeständigem Lack behandelt werden. Andererseits ist Holz anfällig auf Feuchtigkeit, weshalb sich hier die Frage stellt, ob Garten Lounges aus Holz nicht besser unter einem Dach aufgehoben sind. Diese Entscheidung kann jedoch jeder für sich treffen, denn es gibt immer die Möglichkeit, die Möbel bei tagelangem Regen mit einer Hülle abzudecken.

 

Beachtet man die Tatsache, dass die UV-Strahlung mit der Zeit entweder die Farbe der Garten Lounge ausbleichen kann oder bei besonderen Holzarten sogar zur Brüchigkeit führt (kann im Übrigen auch bei Rattan passieren), darf eine Garten Lounge natürlich freiwillig unter ein Dach gestellt werden. Bei dieser Variante könnte man es sich auch dann darauf gemütlich machen, wenn es regnet.

[Total: 0    Average: 0/5]

Ähnliche Beiträge



Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *