Skip to main content

Garten Lounge Weiß

 

Sieht man sich unter allen Garten Lounges um, so stellt man fest, dass die meisten in Grau, Anthrazit oder in Braun gefertigt werden. Die Farbe weiß findet man unter allen Modellen am seltensten. Daher kann gesagt werden: Wer eine weiße Gartenlounge besitzt, der besitzt ein Highlight, das seinesgleichen sucht. Doch warum wird diese Farbe so selten verwendet? Und welche Modelle gibt es in weiß?

 

Greemotion Lounge Set Miami

1.353,53 € 1.358,96 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Detailszu Amazon *

 

Die Ausstrahlung einer weißen Garten Lounge

Die Farbe weiß besitzt aus psychologischer Sicht viele Eigenschaften: Sie steht für Reinheit und Unschuld. Sie wirkt sich positiv auf den Menschen aus, das heißt, sie führt zu einer positiven, optimistischen Grundstimmung. Des Weiteren ist weiß in der Lage, jeden Raum aufzuhellen.

Von einer anderen Sicht aus gesehen wirkt weiß sehr edel und elegant. Teilweise wirken weiße Möbelstücke für den Garten extravagant. Daher entscheiden sich insbesondere Familien mit Kindern nicht für die weißen Garten Lounges, da diese natürlich relativ schnell verschmutzen. Jeder Fleck wäre auf diesen Möbelstücken sofort zu sehen. All diese Fakten führen dazu, dass weiße Gartenmöbel vermehrt nur in luxuriösen Hotels aufgestellt werden. Selbstredend dürfen weiße Garten Lounges auch in einem privaten Garten stehen.

 

Südländischer Flair garantiert

Man erkennt es bereits an den Namen, die die Hersteller ihren weißen Garten Lounges verleihen: Mit diesen weißen Gartenmöbeln zaubert man sich ein Stück südländischen Flair ins Haus oder in den Garten. Ohne Weiteres könnte man auf diesen Möbelstücken blaue oder grüne Kissen legen, schon ist der mediterrane Look fertig. Wer auf den morgenländischen Look steht, der sollte sich für weiße Kissen entscheiden. Solche Modelle verkaufen die Hersteller bereits und die gesamte Lounge erscheint einheitlich im gleichen weißton. Auf diesen Möbeln lässt sich besonders stilvoll entspannen.

 

Welche Modelle werden in weiß gefertigt?

Nachdem weiß edel und elegant wirkt, werden vorrangig exklusive und extravagante Modelle hergestellt. Die klassische kleine Sitzgruppe, die aus einem Zweisitzer Sofa, zwei Sesseln und einem Tisch besteht, gibt es sehr selten in weiß. Gleiche Aussage trifft auf die großen Sitzgruppen zu, die sich perfekt zum Dinieren eignen – diese findet man noch seltener als die kleinen Sitzgruppen. Vielmehr werden Entspannungsgruppen gefertigt, die mit einer niedrigen Sitzhöhe und ebenso niedrigen Tischen aufwarten. Diese Loungegruppen eignen sich perfekt, um darauf zu chillen und sich einen Sundowner zu gönnen. Viele Hotels stellen weiße Loungegruppen in ihre Lobby und stellen darauf kleine Schälchen mit Nüssen hin.

Einige Hersteller produzieren Liegen in weiß. Klar, dass diese nicht am Strand stehen sollten, da weiß jeden Schmutz sofort annimmt. Ebenfalls wäre ein Platz neben dem Swimmingpool nicht angemessen, da das benutzte Sonnenöl oder die Sonnenmilch sofort eindringt und hässliche Flecken hinterlässt. Doch wo kann man eine weiße Gartenlounge dann aufstellen? Zum Beispiel auf die Terrasse, geschützt unter einem Dach oder im Garten. Dann können die Loungegruppen zum Entspannen genutzt werden.

Natürlich reagieren die meisten Hersteller auf die oben genannten Umstände und liefern bunte Auflagen und bunte Kissen dazu. Diese sollen dann den Schmutz auffangen und das weiße Polyrattan vor Schmutz schützen. Somit wären wir beim Material angelangt, aus dem die weißen Gartenlounges gezaubert werden. Diese werden vorrangig aus Polyrattan hergestellt. Rattan wird meist nicht verwendet, da man dieses natürliche Material erst aufwendig lackieren müsste. Dies könnte jedoch zu Schaden an der Naturfaser führen, weshalb man das Rattan stets natürlich belässt. Holz müsste ebenfalls in weißer Farbe lackiert werden und würde ebenfalls seinen natürlichen Touch verlieren. Und genau aus diesen Gründen werden weiße Gartenlounges hauptsächlich aus Polyrattan gefertigt, sofern sich der Hersteller nicht für das Luxusmodell aus Leder entscheidet.

 

 

Exklusive Varianten

Scheinbar ist es so, dass die Käufer einer weißen Garten Lounge viel Wert auf ein exklusives Aussehen legen. Aus diesem Grund findet man in dieser Kategorie nur aussergewöhnliche Designs. Selbst die Sitzgruppen ähneln in keinster Weise den klassischen Lounge-Sitzgruppen, sondern bieten ein anderes Bild. So werden zum Beispiel die Armlehnen bewusst abgesetzt oder die Seitenteile präsentieren sich in einer Kreuzoptik. All diese ungewöhnlichen Designs fügen sich perfekt in eine südländische Landschaft ein.

Logisch, dass man in dieser Kategorie auch Sonnenliegen mit integriertem Dach und Loungeinseln findet. Das Motto lautet: Je ungewöhnlicher und exklusiver, umso besser.

 

Die Pflege weißer Gartenmöbel

weiße Gartenmöbel bedürfen einer komplizierteren Pflege als andere Polyrattanmöbel. Jeder Fleck sollte sofort weggewischt werden, damit sich dieser nicht festsetzen kann. Aber auch in diesem Fall reicht es normalerweise aus, mit einem feuchten Lappen heran zu treten. Nur wenn der Schmutz hartnäckiger ist, sollte ein spezielles Reinigungsmittel für Polyrattan verwendet werden. Dieses bringt dann auch die edle und glänzende Ausstrahlung wieder. Bei den Kissen sollte wie bei jeder Loungelandschaft darauf geachtet werden, dass sie wasserabweisend sind und dass die Bezüge zum Waschen abgenommen werden können. Nur dann wird diese besondere Gartenlounge stets mit ihrem ursprünglichen Glanz aufwarten.

 

Die Preise einer weißen Garten Lounge

Eine weiße Garten Lounge aus Polyrattan herzustellen ist natürlich wesentlich aufwendiger und komplizierter als dies bei einer braunen Lounge der Fall ist. Daher muss jeder Käufer bei diesen Modellen etwas tiefer in die Tasche greifen. Dieser negative Punkt wird jedoch durch die Tatsache wieder aufgewertet, dass dann jeder ein Unikat in seinem Garten stehen hat, um das ihn jeder beneiden wird. Selbstredend freut sich der Besitzer selbst tagtäglich über seine exklusiven Möbel und wird diese zu einhundert Prozent genießen.