Skip to main content

Garten Lounge Vergleich

 

12345
20tlg. Deluxe Lounge Set Gruppe Polyrattan Sitzgruppe handgeflochten Outsunny 25 teilige Garten Lounge Alu Rattan mit Kissen Baidani Rattan Garten Lounge Garnitur Skylounge Polyrattan  Garten Lounge mit Tisch und Kissen 13tlg. Polyrattan Garten Lounge mit Tisch/polster und kissen
Modell 20tlg. Deluxe Lounge Set Gruppe Polyrattan Sitzgruppe handgeflochtenOutsunny 25 teilige Garten Lounge Alu Rattan mit KissenBaidani Rattan Garten Lounge Garnitur SkyloungePolyrattan Garten Lounge mit Tisch und Kissen schwarz13tlg. Polyrattan Garten Lounge mit Tisch/polster und kissen
Preis

459,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

811,90 € 899,95 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

899,00 € 1.039,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

399,95 € 429,95 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

319,99 € 499,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Detailszu Amazon *Detailszu Amazon *Detailszu Amazon *Detailszu Amazon *Detailszu Amazon *

 

 

Wer auf der Suche nach einer Garten Lounge ist, der steht einem Problem gegenüber: Es gibt ein umfangreiches Angebot dieser exklusiven Gartenmöbel. Hier das passende Modell für die eigene Situation zu finden, ist nicht immer einfach. Daher möchten wir ein paar Kriterien aufzeigen, nach denen die Suche relativ einfach vonstatten geht.

 

Die Größe den eigenen Bedürfnissen anpassen

Um das perfekte Modell einer Garten Lounge zu finden, sollte sich jeder überlegen, wie viel Platz er dafür hat und wie viele Personen in der Regel diese Möbelstücke nutzen werden. Kleine Sitzgruppen gibt es zum Beispiel für den Balkon – diese bestehen nur aus einem langen Sofa, in dessen Mitte ein Tisch integriert wurde. Wer sehr wenig Platz hat, der könnte sich für ein Set entscheiden, das bei Nichtgebrauch zusammen geklappt oder zusammen geschoben werden kann. Auch im aufgestellten Zustand wird hier in der Regel weniger als zwei Quadratmeter an Platz benötigt.

Standardsets bestehen aus zwei Sesseln, einem Sofa und einem Tisch. Diese Sitzmöbel können so angeordnet werden, wie der Besitzer es gerne hätte. Diese Sets passen auf jede Terrasse oder in den Garten und lassen sich beliebig erweitern.

Größe Garten Lounges warten mit einer U- oder L-Form auf und können durchaus ein paar Quadratmeter in Anspruch nehmen – sofern alle Sitzmöbel umeinander gruppiert werden.

Generell gilt, dass auch ein größeres Set zusammengeschoben werden kann, um Platz zu sparen.

Für Romantiker werden im Übrigen besondere Garten Lounges produziert. Meistens erhalten sie den Beinamen Loungeinsel oder Sonneninsel. Der Sinn dieser Sitzgelegenheit besteht darin, dass hier viel Platz zum Liegen vorhanden ist und sich auch kleine Kinder darauf austoben können. Ein Sonnendach sorgt dafür, dass niemand einen Sonnenbrand erhält.

 

Das Design der Garten Lounge übt großen Einfluss aus

Gartenmöbel gibt es wie Sand am Meer – das gilt natürlich auch für Gartenlounges. Daher sollte die Ästhetik und das Design eine sehr große Rolle bei der Auswahl spielen. Hier kann sich jeder den Stil aussuchen, der perfekt zu ihm passt:

  • elegant
  • luxuriös
  • exotisch
  • rustikal
  • modern

Einerseits nimmt das Material Einfluss auf das Design, denn Holzmöbel erscheinen generell rustikal und modern. Die Form kann jedoch auch so gewählt werden, dass ein elegantes Möbelstück er?. Mit eine Rolle spielen die Auflagen, denn sowohl deren Farbe als auch Form tun ihr Übriges zum Erscheinungsbild dazu.

Eine Garten Lounge aus Rattan präsentiert sich meist als ein exotisches Möbelstück, manchmal aber auch als sehr elegant. Um dies zu erreichen, kann die Flechtrichtung verändert werden oder das Grundgestell erhält eine andere Form. Diverse Glaseinsätze führen selbstredend zu einem luxuriösen Erscheinungsbild.

 

Garten Lounge oder Sonneninsel?

Garten Lounges können in zwei große Bereich eingeteilt werden:

  • Sitzgruppe
  • Loungeinsel

Wie der Name verrät, handelt es sich bei einer Sitzgruppe um mehrere Sitzmöbel (Sessel, Sofa oder Hocker), die zusammen mit einem Tisch eine Sitzgruppe bilden. Eine Loungeinsel hingegen präsentiert sich in runder oder in eckiger Form und bildet eine einheitliche Fläche, auf der man sich zum Sonnenbaden oder zum Entspannen hinlegen kann. Wer möchte, kann eine Sonneninsel in ihre Einzelteile zerlegen und diese dann ebenfalls als Sitzgruppe verwenden.

Jede Garten Lounge wird mit Auflagen, Kissen oder Bezügen ausgeliefert. Hier bestehen erhebliche Unterschiede, die sich vor allem in der Höhe der Auflagen zeigen. Je dicker eine Auflage, umso gemütlicher ist die Sitzgruppe. Eine Sonneninsel wartet immer mit sehr dicken Auflagen auf und stellt somit die gemütlichste Variante dar.

 

Farbauswahl

Garten Lounges werden zwar in diversen Farben hergestellt, aber die Farbauswahl begrenzt sich auf Anthrazit, Grau, Weiß und Braun. Diese Farbauswahl mag einerseits an den Materialien liegen, die ihre Natürlichkeit behalten sollen. Knalliger geht’s hingegen bei den Kissen und Auflagen zu: Hier können alle Farben erworben werden und eine mediterrane Gestaltung des eigenen Gartens steht nichts mehr im Weg.

 

Garten Lounge und ihr Material

Das zweite Kaufkriterium stellt das Material dar, aus dem diese Möbel hergestellt werden. Normalerweise kommen vier verschiedene Materialien in Frage:

  • Holz
  • Rattan
  • Polyrattan
  • Mix aus Edelstahl und einem der oben genannten Materialien

Wer viel Wert auf eine wetterfeste Sitzgruppe legt, der sollte sich Polyrattan entscheiden. Dieses Material präsentiert sich nicht nur als extrem stabil, sondern auch als sehr wetterfest. Kein Regen, Nebel, Schnee oder Sonne kann dem Polyrattan etwas anhaben. Somit könnte eine Garten Lounge aus Polyrattan auch im Winter im Freien stehen. Das positive lautet zudem: Polyrattan benötigt keine großartige Pflege, es muss nicht des Öfteren frisch lackiert werden oder mit auf andere Art gepflegt werden. Verschmutzungen können jederzeit mit sauberem Wasser oder mit einer Bürste entfernt werden.

Rattan ist ein natürlicher Rohstoff, der aus einer Palme gewonnen wird. Hierdurch eignen sich Möbel aus Rattan vor allem für diejenigen, die Wert auf Ökologie und Nachhaltigkeit legen. Rattan ist etwas weniger wetterfest, erträgt jedoch problemlos einen Regenschauer oder Sonnenstrahlen. Um das natürliche Material weich und geschmeidig zu halten, sollten die Möbel ab und zu mit Wasser besprüht werden.

Bezüglich des Materials Holz muss gesagt werden, dass es hier wesentliche Unterschiede gibt. So sind exotische Holzarten wetterfester als einheimische Holzarten. Genau aus diesem Grund findet man vermehrt Garten Lounges aus Teakholz, da diese sehr wetterfest sind und allen Witterungseinflüssen problemlos ausgesetzt werden können. Möbel aus einheimischen Holz sollten immer wieder mit einem Wetterschutzlack eingelassen werden. Dann ertragen auch diese Sitzgruppen jedes Wetter.

Abgesehen von der Wetterfestigkeit sollte das Material bezüglich seines Gewichtes ausgewählt werden. Wer die Sitzmöbel für den Garten des Öfteren verstellen möchte, der sollte auf ein geringes Eigengewicht Wert legen. Hier gilt, dass Rattanmöbel das geringste Gewicht aufweisen und locker von jeder Person allein getragen werden können. Polyrattan ist ebenfalls relativ leicht – im Gegensatz zu Holz. Aus diesem Grund erhalten viele Holzliegen Rollen, um die Liegemöglichkeit versetzen zu können.

 

Belastung der Möbel beachten

Garten Lounges werden generell sehr belastungsfähig produziert. Daraus resultiert die Tatsache, dass sich diese Gartenmöbel für alle Personen eignen. Trotzdem sollte beim Kauf einer Garten Lounge die Tragkraft des Herstellers beachtet werden. Nur dann wird gewährleistet, dass sich diese exklusive Sitzgruppe ein Leben lang in der Hand eines Besitzers befindet. Wer Kinder hat, sollte darauf besonders achten und in diesem Fall Möbel kaufen, die im Notfall als Trampolin missbraucht werden können.

Verliebte Pärchen werden sich garantiert für die großen Liegeflächen in Form einer Sonneninsel oder Loungeinsel entscheiden. Auf diesen weichen Flächen darf stundenlang gekuschelt und nachts die Sterne beobachtet werden.

 

Gartenlounges und deren Preise

Wer sich im Dschungel der Gartenlounges umsieht, der wird schnell feststellen, dass die Preise ebenso unterschiedlich und vielfältig angesiedelt sind wie die Modelle selbst. Das führt dazu, dass man im Preissegment sehr schnell den Überblick verlieren kann. Daher möchten wir ein paar Kriterien zum besten Preis nennen:

Rattan ist die teuerste Variante. Dieses Material wird von Hand geerntet und ebenfalls von Hand hergestellt. In diesem Bereich gibt es keine Massenware. Dies führt natürlich zu dem höheren Preis. Andererseits muss beachtet werden, dass es sich hier um sehr hochwertige und exklusive Möbelstücke handelt, um die man von anderen beneidet wird.

Holzgartenmöbel erreichen ebenfalls sehr oft einen hohen Preis, manchmal einen sehr günstigen Preis. Woran das liegt? In erster Linie am verwendeten Holz. Einheimisches Holz ist zwar wetterfest, möchte jedoch öfters gepflegt werden und führt somit zu einem geringeren Preis. Exotisches Holz kostet nicht nur aufgrund des langen Transportweges mehr, sondern durch die Tatsache, dass es sehr wetterrobust ist. Diese Holzarten begegnen pflegeleichter und dürfen auch mal draußen bleiben – gleich, welche Wetterlage sich ankündigt.

 

Wo kann man diese Sitzmöbel für den Garten kaufen?

Gartenmöbel findet man in jedem Baumarkt oder Gartencenter. Dort kann man die Möbel anfassen, eine Sitzprobe nehmen und sich für eine Variante entscheiden. Anschließend gestaltet sich der Transport mehr oder weniger kompliziert. Daher lautet die Lösung für den Kauf einer Garten Lounge: Über das Internet kaufen. In diesem Fall wird der neue Gartenbewohner bequem per Spediteur angeliefert und könnte notfalls von diesem wieder abgeholt werden, falls irgendetwas nicht in Ordnung ist. Praktischer geht der Kauf von den relativ großen und sperrigen Möbelstücken für die Terrasse, den Balkon oder den Garten nicht vonstatten.

 

Fazit: Beim Kauf einer Gartenlounge spielt in erster Linie der vorhandene Platz und die Vorliebe für ein Design eine sehr große Rolle. An zweiter Stelle tritt das Material – abhängig von den eigenen Vorlieben und ob das Gartenmobiliar immer im Freien stehen soll oder gerne unter das Dach gestellt werden. Nicht zu Letzt kommt noch der preisliche Aspekt hinzu.  Wer in dieser Reihenfolge vorgeht, der findet innerhalb kürzester Zeit seinen eigenen Favoriten, den er bei guter Pflege problemlos ein Leben lang besitzen kann. Natürlich hat der Komfort ebenfalls ein Wörtchen mitzureden. Daher sollte sich jeder überlegen, was er gerne als Zubehör hätte: Ein Sonnendach, ein kühlbarer Tisch, eine Liegefläche oder nur Sitzflächen. Ganz nach dem Motto „Darfs ein bisschen mehr sein?“ kann sich jeder für ein großzügiges Sitzareal auf der Veranda entscheiden oder gemütliche Liegeflächen im Garten kreieren. Soll die Garten Lounge auf Dauer im Garten stehen, so sollte großer Wert darauf gelegt werden, dass die Sitzgruppe wetterfest und UV-beständig ist.  Arbeit kann man sich ersparen, indem man ein schmutzabweisendes Modell nimmt.